Natur

30
Dez
2010

und tschüss!

Sowas hab ich ja noch nie gemacht: ein Pauschalurlaub - und noch dazu in ein absolutes Touristengebiet: Maspalomas auf Gran Canaria!

OK, wir haben nur Flug + Bungalow gebucht.
Aber: kein Motorrad dabei sondern Mietwagen
Und ich fahr mit 'nem Rollköfferchen - darf nix über 3 kg heben

Normalerweise besteht mein Urlaub aus Motorradfahren, zelten, jeden Tag schauen wo ich lande, selber kochen, ...

Bin schon gespannt, wie das wird. Immerhin sind wir mit dem Autochen ja beweglich. Strand-/Pool-/Club-Urlaub ist nix für mich. Die Berge sahen bei googlemaps schon mal spannend aus, einen Wanderführer haben wir auch gekauft. Ich freue mich auf einige kleine Wanderungen auf vulkanischen Böden, durch mediterrane Vegetation, entlang der Levadas. Wir wohnen nahe der Dünen, so ein sundowner sollte es also auch mal sein. Spanien hat ja gute Rotweine :-)

Wetteraussichten (Achtung, könnte triggern): alle 10 Tage strahlende Sonne, kein Niederschlag, 20-23°C
Hoffentlich ist danach der Ankunftsflughafen in D gesperrt ...

und weg :-)

16
Dez
2010

Mone ist schuld

Letztes Jahr um diese Zeit und über den ganzen Winter gab es bei Mone jede Menge Berichte von Spatziergängen, dazu lustige, irritierende und märchenhafte Naturfotos.
An diese Berichte und die Fotos erinnere ich mich immer wieder. Dann komm ich zur Ruhe, erinnere mich an das wirklich Wichtige, trotze meinem Schweinehund und gehe bei jedem Wetter noch eine Runde spatzieren, suche immer wieder nach Wasserläufen und Quellen.

Gestern war ich 2x unterwegs: Morgens auf steinhart gefrorenem Boden von Dorf zu Dorf. Viel Eis gab es auf den Feldern und im Wald, viele Tierspuren auf dem Schneestaub. Nachts dann nochmal bei Eiseskälte und klarem Himmel wie schon beschrieben.
Heute nun im "strömenden" Schneefall. Wir haben endlich auch mal ein bisschen mehr Schnee. Er ist feuchter geworden und fällt wie ein dichter Schleier. Heute lief ich durch's dunkle beleuchtete Dorf: grinsend, die Kapuze nach hinten gezogen, damit ich den Schnee spüren kann, mit den Füßen im Schnee schlappend. Fußgängerüberwege mit ihrem Schneevorhang sind am schönsten, witzige Figuren, die aus verschneiten Bäumchen entstehen gefallen mir aber auch.
Es ist so toll ruhig. Kaum Autos unterwegs, nur ein paar vermummte Fußgänger - heute jemand mit einem kleinen Wuselhund :-) Alle Geräusche werden gedämpft - das finde ich sooo schön. Alle bewegen sich langsam: die Autofahrer schleichen rum, manche testen die Driftgrenze der Reifen, dann hört man ein kurzes Aufheulen. Die Fußgänger schleichen auch weil sie mit dem Schnee kämpfen.
Die Ruhe und die Langsamkeit - ist alles wieder weg sobald es wärmer wird? Warum lassen wir uns immer so hetzen?
Morgen werde ich ganz bequem eine halbe Stunde früher aufstehen und losfahren damit ich unterwegs noch die Schneefelder und -wälder anschauen kann.
Ach ja: damit ist mein Winter-Weihnachts-Gefühl, die Ruhe- und Ferieneinstimmung eröffnet :-)

Mone ist gerade mit anderen schönen Dingen beschäftigt, aber bestimmt kommen noch ihre wunderbaren Naturbilder. Ihre Quellen haben es mir angetan. Habe nun auch welche gefunden und werde sie diesen Winter regelmäßig besuchen gehen. Ist nur immer schon dunkel bis ich zu Hause bin :-(

Danke, Mone!

Kurzurlaub heute Nacht

In Zeitlupe schweben weiche kleine Flocken durch die Dunkelheit herunter.
Sie legen sich sanft auf ihre Vorgänger. Viele sind es nicht, aber genug, um den Garten zu verhüllen und wie in weiße Watte zu packen. Alle Geräusche höre ich gedämpft, hier und da knackt ein Zweig. Niemand ist mehr unterwegs um diese Zeit.
Die glatte weiße Fläche wird nur unterbrochen von Katzentatzen des schwarz-weißen Gartentigers.
Auf dem Weg knirscht der Schnee unter den Füßen. Bei -10°C pulvert er bei jedem Schritt, macht eine kleine Schneewolke.
Ganz langsam setze ich Schritt vor Schritt. Ich drücke die Flocken zusammen, würde am liebsten mit ihnen schweben können.
Die matten Lichter der Straße schummern durch verschneite Äste, verwandeln die fallenden Schneeflocken in einen milchigen Vorhang.
Nach einigen Minuten verschwinden die Flocken, der Himmel zieht auf und tausend Sterne funkeln herunter. Sie lassen die Schneekristalle glitzern.

Ich schau nochmal nach oben, schüttele die letzten Flocken von den Schuhen und kuschel mich wieder auf's Sofa.

11
Apr
2010

Frühlingsbilder

Macht ja grad keiner ...
... also hab ich heute gaaaanz seltene Fotos geschossen ;-)

Wir haben einen schönen langen Spatziergang rund um das Dorf gemacht und dabei ein bisschen den Frühling entdeckt.

Sooo schöne Blüten:

DSC06476_klein

Und dahinter die Wolkenberge, die uns zum Glück verschont haben:





DSC06460_klein

Eine seltsame Pflanze habe ich dabei gesehen. Die kenne ich überhaupt nicht.
Kann jemand helfen?

DSC06468_klein

31
Mrz
2010

frühe Morgenstimmung

Vor 6.00 Uhr bin ich eher selten wach. Heute aber musste meine Nachbarin mal wieder früh weg und teit das öfters lautstark der Umgebung mit. Warum müssen Menschen beim Losfahren die Autotür ca. 15 mal auf- und zumachen schlagen??? Sie fuhr nicht in den Urlaub, nur zur Arbeit...

Also war ich wach...
Routinemäßig bin ich gleich auf die Terasse, um zu sehen, ob das Wetter mopedtauglich ist. Dabei begrüßte mich ein Vogelkonzert, dass mich doch überrascht hat. Ein Gezwitscher und Geplapper da draußen, sooo schön. Amseljungs erzählen, wie toll sie sind und hüpfen dem Mädel hinterher, Spatzen erzählen aufgeregt von ihren Träumen und reden dabei alle gleichzeitig, die Meisen umwerben sich eher dezent und mit Pausen. Mein kleiner Zaunkönig ist noch nicht zu sehen, der kommt immer ein bisschen später. Dem ist jetzt bestimmt zu viel los in den Bäumchen.
Hab mir die dicke Decke geschnappt und draußen weitergedöst.

Leider regnet's jetzt wieder und ich muss eh los. seufz

25
Mrz
2010

Vögel fressen Blumen

WIESO FRESSEN DIESE VÖGEL MEINE FRÜHBLÜHER???

Das ist gemein! Endlich hab ich Farben in meinem Gärtchen, da fressen die sie wieder weg.
Jetzt muss ich auch noch die Amseln -und mal sehen wen noch- vertreiben. Dabei will ich sie doch auch hier haben. Wieso können die sich nicht benehmen und einfach Würmer und Käfer fressen?

6
Mrz
2010

Krokusse gerettet

Beim heutigen Spaziergang habe ich ein Zwiebelhäufchen gelber Krokusse entdeckt, die inmitten von vielen Ballen Maiglöckchen stehen. Einfach über den Zaun geworfen, die Krokusse lagen unten. Das konnte ich nicht anschauen.
Also die Krokusse und ein paar Maiglöckenballen eingepackt und zu Hause in einen Blumenkasten gepflanzt. Die vermehren sich wie blöd, deshalb lieber nicht auf die Wiese. So widerstandsfähig wie die sind hab ich bestimmt in ein paar Tagen noch ein bisschen Frühling mehr auf der Terrasse.
Aber jetzt sind sie erstmal wieder verschneit....

7
Feb
2010

Frühling!

Der Frühling ist da!





Das Eis macht sich vom Acker, bzw. überflutet genau den. Unter der Eisschicht schauen die Gräser raus und warten darauf, endlich Luft zu kriegen.














Und in meinem Garten steht das erste Schneeglöckchen

Jetzt noch ein bisschen Sonne, bittöööö
logo

ein murmel murmelt sich murmelnd durch den tag

was steht hier drin?

Erzählungen über - Alltag - Erzieherausbildung - Stricken - Natur, Berge, Wetter - und was mir sonst noch einfällt

Aktuelle Beiträge

Danke!
Danke!
Reinhard Stroh (Gast) - 20. Nov, 08:21
und tschüss!
Hier geht's weiter: http://murmelmurmel.wordpr ess.com/
_murmel_ - 20. Jan, 19:16
Wie wär's mit Bungalowsharing...
Wie wär's mit Bungalowsharing Dezember / Januar...
_murmel_ - 14. Jan, 21:20
Ist schon eine Weile...
Ist schon eine Weile her, das Letzte Mal. So 10 Jahre....(Seufz) Ist...
momoseven - 14. Jan, 17:07
Gomera ist ja gar nicht...
Gomera ist ja gar nicht weit. Dort wird wohl jetzt...
_murmel_ - 14. Jan, 15:23

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Alltag
Kunst und Kultur
Natur
Schule und SozPäd
Spinnereien und Geschichten
Stricken und Abendbeschäftigungen
Urlaub
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren