Alltag

15
Jan
2011

Umzug

ER hatte mir schon gesagt, dass ich DAS tun würde. Dass ich es HEUTE tue kam auch für mich überraschend. Aber nun ist es halt voll – das Blog.

Da der Speicherplatz bei twoday viel zu knapp wird ziehe ich um. Zu wordpress. Der Name bleibt:
murmelmurmel, nun eben bei wordpress.com

Die bisherigen Einträge, zum großen Teil inzwischen ohne Fotos, und die Kommentare sind dort nochmal ganz unprofessionell zusammengefasst.

Der kleine Reisebericht erscheint hier und da, sodass Ihr Zeit für's Umstellen habt.

31
Dez
2010

doch noch ein Jahresrückblick

Eigentlich müsste ich heute noch den ganzen Klassensatz korrigiren. Aber das hier ist ja viiieeel wichtiger (zu Putzen ist grad nix):

1. Zugenommen oder abgenommen?
gleich geblieben, gut so

2. Haare länger oder kürzer?
Zwischendurch mal einiges kürzer, jetzt wieder auf "vom-Liebsten-akzeptierter" Länge.

3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Bezogen auf's Leben weitsichtiger.

4. Mehr Kohle oder weniger?
gleichgeblieben

5. Mehr ausgegeben oder weniger?
Bisschen weniger, da der Austausch der Garderobe geschafft ist und nun nur noch Lustkäufe getätigt werden. Urlaubskosten blieben gleich hoch.

6. Mehr bewegt oder weniger?
Gleich viel. Möglichst täglicher Spatziergang + körperlich anstrengender Urlaub = wie seit 2 Jahren. Mit meinem neuen Körper macht Bewegen Spaß und ist keine Pflicht mehr. Bloß das Fitnesstudio reizt mich überhaupt nicht mehr. Lieber raus.

7. Der hirnrissigste Plan?
In diesem Jahr umgesetzt: Sabbatjahr eingereicht und genehmigt bekommen :-) :-) :-)

8. Die gefährlichste Unternehmung?
2-3 Strecken im Offroad-Urlaub - aber alles ist gut gegangen.

9. Der beste Sex?
Jo, gab's.

10. Die teuerste Anschaffung?
Ups, hab dieses Jahr gar kein Motorrad gekauft...
Zählt stattdessen der Super-Hand-Staubsauger?

11. Das leckerste Essen?
der Riesenlachs in Island

12. Das beeindruckendste Buch?
Kielstropp: Auf und davon

13. Der ergreifendste Film?
14. Die beste CD? Der beste Download?
15. Das schönste Konzert?
Nicht meine Baustelle.

16. Die meiste Zeit verbracht mit …?
dem Klappcomputer und dem Stift. Und der Sonne. Und mit IHM. Und den Monstern.

17. Die schönste Zeit verbracht mit …?
dem gelben Monster - ähm, nein natürlich mit IHM :-)
...
und dem gelben und dem pinknen Monster.

18. Vorherrschendes Gefühl 2010?
Will das Gefühl aus dem Sommer zurück.

19. 2010 zum ersten Mal getan?
Urlaub mit Pink Panther.

20. 2010 nach langer Zeit wieder getan?
Plätzchen gebacken: Vanillekipferl und Zimtsterne.

21. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Eine Not-OP, Tod eines Schülers, das reicht.

22. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Das war beruflich: Wenn der Lehrplaninhalt geprüft wird sollte man ihn auch unterrichten - hab aber nicht geschafft, zu überzeugt.

23. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Hm, bunte Tücher, glaub ich. Und der Kaffee am Bett :-)

24. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
kam von IHM: geliebt zu werden.

25. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Wer das Herz meines Sohnes erobert hat hat auch meins.

26. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Sie haben bestanden :-) zu einer ganz bestimmten Schülerin.

27. 2010 war mit einem Wort …?
spannendgemütlichaufregendnormal

30
Dez
2010

Jahresrückblick 2010

Der Rückblick fällt kurz und knapp aus: Ich kann mit dem Jahr zufrieden sein. Bin nicht ganz so euphorisch wie letzten Dezember, aber das geht auch kaum.

Das Jahr war dreigeteilt:

1) Januar - Juni Schwerpunkt Job: Einarbeitung ins Sozialwissenschaftliche Gymnasium, große personelle Veränderungen an meiner Schule mit neuen Aufgaben und Verantwortungen für mich und natürlich der ganz normale Job.

2) Juni - August Schwerpunkt Motorradtouren: Sardinien und der hohe Norden, Privates und Beziehung

3) September - Dezember Schwerpunkt Gesundheit und Leben

Besondere Tiefpunkte gab es erst ab Herbst. Kleine Höhepunkte dafür im ganzen Jahr jede Menge.

29
Dez
2010

Abendgestaltung

In Ermangelung von Eiswürfeln hab ich mal den Schneeberg vor der Tür ein bisschen dezimiert.

DSC09721

war lecker!

13
Dez
2010

Netzhilfe

Wie gut, wenn man jemanden hat,

- der auch die blödeste Frage geduldig und kompetent beantwortet.
- der nur ein bisschen verzweifelt wenn ich völlig unorganisiert in meinen Internetaktivitäten rumstolper.
- der nicht nur vom PC was versteht, sondern auch von der inhaltlichen Materie selbst.
- den man auch nachts noch anrufen und fragen kann.
- der nicht zurücknervt wenn ich vom PC genervt bin.
- der nicht nur Internet kann sondern auch programmieren, installieren, retuschieren, korrigieren

Danke!

4
Dez
2010

:-)

Da kommt man aus dem Lächeln nicht mehr raus.

3
Dez
2010

Vanillekipferl...

... sind ganz ganz ganz gemein.

Hinterhältig.
Lauern mir auf und schlagen zu.
Duften mich an.
Verführen mich.
Gegen meinen Willen.

Böse!

Ultraschall kann helfen, Schmerzen zu vermeiden

Einer zweiten OP heute nochmal so grade eben von der Schippe gehüpft. Aber sie kommt bestimmt, hoffentlich erst geplant im Februar. So ein Sch...

AiPlerin: Wer sind Sie? Was haben Sie? *Tastet und findet wichtigsten Punkt sehr souverän*
Arzt 1: *drückt auf der schmerzenden Stelle rum* Liebe Patientin, Befund ist eindeutig tastbar, nochmal absichern mit Ultraschall.
Ultraschaller: Nö, da is nix. Gehn Sie wieder heim. Das bilden Sie sich ein.
Arzt 1: Komisch, dabei war ich mir sicher. *drück, drück, drück - Verstärkung hol...*
Arzt 2: Ja klar, Diagnose stimmt. *drückt gefühlte 20 Minuten * - hier fühlen Sie mal. Beginnt hier und läuft da aus. *und nochmal zurück*
Arzt 1: Stimmt, sag ich doch. *drückt nochmal so lange und "fühlt"*
Patientin: Jetz issses aber gut. Jetzt wissen wir's ja.

Boah!

Und: Bitte den Ultraschaller zum Üben schicken!

der Mann, der

- 4 Stunden mit mir Klamotten shoppt
- dabei geschmackvoll kommentiert und berät
- gentlemanlinke die Tüten trägt
- immer einen witzigen Kommentar drauf hat und gute Laune verbreitet
- danach gemeinsam planlos wie ich über den Weihnachtsmarkt streift
- dort einen heißen Met ausgibt
- mich danach festhält weil ich schwanke
- kuschelwarme Handschuhe für mich kauft
- immer Taschentücher für die tropfende Nase dabei hat
- zu Hause Kaffee und Essen kocht
- abends die kalten Füße massiert
- und beim Einschlafen den Rücken wärmt

:-)

lieb

eine Schlichtung, die keine war

In den NachDenkSeiten wird deutlich erläutert, wie der Schlichter H. Geißler seine Entscheidung getroffen und begründet hat.

Wikipedia definiert Schlichtung so:
"Eine Schlichtung ist die außergerichtliche Beilegung eines Rechtsstreites zwischen streitenden Parteien durch einen von einer neutralen Instanz vorgeschlagenen Kompromiss, der von den Parteien akzeptiert wird."

Dass der Kompromiss bei Stuttgart 21 PLUS nicht vorhanden bzw. stinkend faul ist kann man bei den NachDenkSeiten nachlesen.
Wie sollte es auch einen Kompromiss geben bei der Entscheidung Für oder Wider?

Reinlesen lohnt sich sehr!
logo

ein murmel murmelt sich murmelnd durch den tag

was steht hier drin?

Erzählungen über - Alltag - Erzieherausbildung - Stricken - Natur, Berge, Wetter - und was mir sonst noch einfällt

Aktuelle Beiträge

Danke!
Danke!
Reinhard Stroh (Gast) - 20. Nov, 08:21
und tschüss!
Hier geht's weiter: http://murmelmurmel.wordpr ess.com/
_murmel_ - 20. Jan, 19:16
Wie wär's mit Bungalowsharing...
Wie wär's mit Bungalowsharing Dezember / Januar...
_murmel_ - 14. Jan, 21:20
Ist schon eine Weile...
Ist schon eine Weile her, das Letzte Mal. So 10 Jahre....(Seufz) Ist...
momoseven - 14. Jan, 17:07
Gomera ist ja gar nicht...
Gomera ist ja gar nicht weit. Dort wird wohl jetzt...
_murmel_ - 14. Jan, 15:23

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Alltag
Kunst und Kultur
Natur
Schule und SozPäd
Spinnereien und Geschichten
Stricken und Abendbeschäftigungen
Urlaub
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren