11
Jan
2011

Gran Canaria - Tag 9 und Abflug

Ausschlafen, frühstücken, sonnen, packen, bummeln, in der Sonne liegen.
Ein letzter Strandspatziergang.

DSC09772

Angekommen sind wir bei den letzten Wolken einer Regenwoche. Danach gab es 8 Tage strahlende Sonne und um die 25°C. Heute zieht es wieder zu. Über den Bergen hängen dicke Wolken, es weht ein kräftiger Wind und auch über Maspalomas haben es die Sonnenstrahlen schwer.
Das Bad im Pool lassen wir bleiben, setzen uns lieber nochmal in des nette Kaffee um die Ecke, lesen die letzten ungelesenen Zeitschriftenseiten und freuen uns über die wunderbare Woche.

IMG_1745

Pünktlich kommt unser Transfer, wir gurken nochmal zu vielen Hotels an den Stränden um noch mehr Touris abzuholen und kommen irgendwann am Flughafen an. Kontrolle, Abflug, alles ganz unkompliziert. Ankunft um 1.00 Uhr in Deutschland: -3°C, leichter Regen, brrr.

DSC09739

Gran Canaria - Tag 1

Auf Gran Canaria - ein kleines Reisetagebuch

3.00 Uhr nachts klingelt der Wecker, ganz früh morgens wollen wir ab Frankfurt Richtung Süden fliegen. Unser Start verzögert sich weil kein Trinkwasser an Bord ist. Das Tanken klappt nicht weil einer vergessen hat, den Stöpsel rein zu stecken :-)
Dann geht es los, enteisen und starten. Alles kein Problem, auf 1000 m sind wir über den Wolken und die Sonne strahlt mir ins Gesicht. Eigentlich wollte ich noch bisschen schlafen...

Lesen, quatschen, landen – kurz nach dem Mittag sind wir in Gran Canaria bei 24°C und Sonne. Im T-Shirt suchen wir die Dame mit dem passenden Schild die uns unseren Bus zuteilt – Pauschaltouristen halt.
Wir sind die Einzigen, die an unserem Hotel in Playa de Ingles aussteigen. Der Empfang ist nett, alle sprechen „natürlich“ deutsch. Unser Bungalow liegt am Ende des Geländes: schön ruhig. Bisschen muffig ist es drin, wir werden also immer gut lüften müssen. Die Einrichtung ist ok: ein Ottomanen-Sofa, kleine Küchenzeile mit dem Nötigsten, Tisch, draußen Liegen und Sessel.

DSC097831

Die Terrasse ist abgeschirmt durch Kakteen und Büsche, darüber Palmen, man kann sich privat fühlen. Über die weiß getünchten Mauern hört man Fahrzeuge, abends auch die Musik aus irgendeiner Disco. Ist aber nicht nervig.
Wir gehen erstmal los, Wasser kaufen. Das Leitungswasser ist gechlort, das mag ich nicht trinken. Ein kleiner Supermarkt ist um die Ecke, wir decken uns mit Bananen und Keksen ein und spatzieren an den Strand. Barfuß in strahlender Sonne durch die Dünen schlendernd beginnt der Urlaub :-) Heute morgen waren es einige Grad unter Null...
Das Meer ist mir zu kalt, baden werde ich wohl nur im Pool, ich Weichei.
Wir laufen durch's Dorf zurück, trinken in einer netten Bar noch einen Kaffee, schwätzen mit der Bedienung. Nicht, dass wir spanisch könnten, sie auch nicht deutsch, ist also lustig.
An der Strandpromenade stehen ohne Ende Palmen, Kakteen, alles blüht, es ist sooo schön warm! Ich tanke Sonne, Sonne, Sonne und Wääärme :-)

IMG_1728 ............ IMG_1740

IMG_1855

DSC09791

IMG_1854

Wir fallen sehr früh müde ins Bett.
logo

ein murmel murmelt sich murmelnd durch den tag

was steht hier drin?

Erzählungen über - Alltag - Erzieherausbildung - Stricken - Natur, Berge, Wetter - und was mir sonst noch einfällt

Aktuelle Beiträge

Danke!
Danke!
Reinhard Stroh (Gast) - 20. Nov, 08:21
und tschüss!
Hier geht's weiter: http://murmelmurmel.wordpr ess.com/
_murmel_ - 20. Jan, 19:16
Wie wär's mit Bungalowsharing...
Wie wär's mit Bungalowsharing Dezember / Januar...
_murmel_ - 14. Jan, 21:20
Ist schon eine Weile...
Ist schon eine Weile her, das Letzte Mal. So 10 Jahre....(Seufz) Ist...
momoseven - 14. Jan, 17:07
Gomera ist ja gar nicht...
Gomera ist ja gar nicht weit. Dort wird wohl jetzt...
_murmel_ - 14. Jan, 15:23

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Alltag
Kunst und Kultur
Natur
Schule und SozPäd
Spinnereien und Geschichten
Stricken und Abendbeschäftigungen
Urlaub
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren